IEC 60601-1:2005+A1:2012 (Ausgabe 3.1)

Internationale Norm für medizinische elektrische Geräte.

Die Norm IEC 60601-1:2005+A1:2012 wurde im August 2012 veröffentlicht und ist eine Neufassung der Grundnorm IEC 60601-1 von Dezember 2005. (Europäische Entsprechung: EN 60601-1:2006+A1:2013).

Sie beinhaltet die allgemeinen Festlegungen für die Basissicherheit und die wesentlichen Leistungsmerkmale für medizinisch elektrische Geräte und medizinische elektrische Systeme. Die IEC 60601-1 Norm gilt nur für Geräte und Systeme, die in direktem körperlichen oder elektrischen Kontakt zum Patienten stehen. (Patientenumgebung)

Der einheitliche Sicherheitsstandard wurde unter der Mitwirkung von Klinikern, Ingenieuren und Aufsichtsbehörden entwickelt. Die Terminologie, die Anforderungen, die allgemeinen Empfehlungen und die Leitlinien dieser Sicherheitsnorm sollen für Hersteller von medizinisch elektrischen Geräten und medizinisch elektrischen Systemen sowie für technische Komitees, die für die Entwicklung bestimmter Normen zuständig sind, nützlich sein.

Ziel dieses Sicherheitsstandards ist es, Anforderungen festzulegen, die über den allgemeinen Standard hinausgehen und als Grundlage für Standards im medizinischen Bereich dienen.

Für wen ist die Norm relevant?

  • Hersteller von elektromedizinischen Geräten und Systemen
  • Komponentenhersteller von elektromedizinischen Geräten
  • Importeuren von elektromedizinischen Geräten und Systemen
  • Medizintechnikern
  • IT- Abteilungen in Krankenhäusern
  • Händlern von elektromedizinischen Geräten und Systemen

Los campos marcados con * son obligatorios.

He tomado nota de las normas de la política de privacidad.